Vogtland präsentiert sich im Juli als aufregende Sportregion

Vogtland präsentiert sich im Juli als aufregende Sportregion
Cross - Triathleten schwimmen im Zeulenrodaer Meer Foto: Mario Thiele

Vogtländische Natur bildet Kulisse für Deutsche Meisterschaften im Cross-Triathlon und MTB-Enduro

Spitzensportler aus ganz Deutschland messen sich im Juli im Vogtland bei den Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon und in der Mountainbike-Disziplin Enduro. Beide Wettbewerbe versprechen sportliche Höchstleistungen vor einer einmaligen Kulisse.

Im Rahmen der dritten Vogtland Challenge werden am 23. Juli 2016 in Zeulenroda-Triebes die Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon ausgetragen – zum ersten Mal im Vogtland. Die Triathleten absolvieren beim Meisterschaftsrennen „XTERRA Vogtland“ 1,5 Schwimmkilometer im Zeulenrodaer Meer, 35 Kilometer auf dem Mountainbike entlang der Weidatal-Schleife und einen 10-Kilometer-Crosslauf durch die vogtländische Natur. Insbesondere die anspruchsvolle MTB-Strecke, die bis zu 900 Höhenmeter bereithält, fordert den Sportlern vieles ab.

Einige der besten Triathleten Deutschlands gehen bei der Vogtland Challenge an den Start: Stephan Radeck, der Vorjahressieger des „XTERRA Vogtland“, sowie Hannes Wolpert, der amtierende Welt- und Europameister der Altersklasse 20, haben ihre Teilnahme bestätigt, und auch die letztjährigen Deutschen Meister Jens Roth und Matthias Seitz sind angemeldet. Bei den Frauen ist die Konkurrenz ebenfalls beachtlich: Susi Pawel, die Deutsche Meisterin von 2015, nimmt ebenso teil wie die Zweitschnellste des Vorjahres, Nadine Jackel.

In insgesamt vier Rennen geht es nicht nur um die Deutsche Meisterschaft, sondern auch um die Thüringer Landesmeisterschaft und die Siegerpokale in den offenen Wertungen. Die Wettbewerbe „Vogtland-classic“ für ambitionierte Jedermänner und -frauen sowie „Vogtland-light“ für alle Einsteiger ermöglichen auch Hobbysportlern die Teilnahme an dem Cross-Triathlon-Event.

Über Stock und Stein

Vogtland präsentiert sich im Juli als aufregende Sportregion
Eindrücke MTB-Enduro 2015 in Schöneck
Foto: Tourismusverband Vogtland e.V

Bei der Deutschen Meisterschaft im MTB-Enduro beweisen waghalsige Mountainbiker der Elite-Klasse vom 30. bis 31. Juli in Schöneck ihr fahrerisches Können und liefern sich auf herausfordernden Strecken packende Rennen. Enduro ist derzeit eine der angesagtesten Disziplinen im Mountainbiking und garantiert auf den rasanten Abfahrten Adrenalin Pur. Etwa 350 Starter werden am Samstag im Prolog starten und am Sonntag in den Wertungsläufen um Medaillen kämpfen. Diese werden am Sonntag Nachmittag verliehen. Für die Besucher bietet die Bikewelt ein unterhaltsames Rahmenprogramm: Bikes und Beats heißt es am Samstag Abend mit Live-Musik in der Bikewelt Schöneck. Der Eintritt ist frei. 2014 organisierte der Vogtland Bike e.V. bereits die erste Deutsche Meisterschaft im MTB-Enduro – und die war so erfolgreich, dass Schöneck nur zwei Jahre später erneuter Austragungsort ist.

Neben der Deutschen richtet der Vogtland Bike e.V. auch die Luxemburgische Meisterschaft im MTB-Enduro aus sowie den dritten Lauf zur Specialized-Sram Enduro Series – und vereint damit drei hochkarätige MTB-Wettbewerbe an einem Wochenende. Ebenfalls bedacht werden die Mountainbiker der Master- und Juniorenklassen, welche die Organisatoren in einer inoffiziellen Wertung ehren.

Über den Tourismusverband Vogtland e.V.

Der länderübergreifende Tourismusverband Vogtland ist mit seinen über 300 Mitgliedern die touristische Dachorganisation des sächsischen und thüringischen Vogtlands. Die familienfreundlichen Freizeiteinrichtungen, die von natürlichen Gegensätzen geprägte Landschaft und der historisch verwurzelte Musikinstrumentenbau ziehen besonders Familien, Aktivurlauber und Musikliebhaber in die Region. Eingebettet zwischen idyllischen Tälern, weiten Wiesen und rauen Bergketten präsentiert sich das Vogtland als Sinfonie der Natur – als perfektes Zusammenspiel zwischen Musik, Mensch und Natur.

Constanze Bräunig |Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tourismusverband Vogtland e.V.