Dachmarke VOGTLAND wird weiter vorangebracht

Dachmarke VOGTLAND wird weiter vorangebracht
Bürgermeister Rosenbach Achim Schulz, Heidrun Bauer, Rolf Keil, Dr. Andreas Kraus (v.l.) zur Vertragsunterzeichnung in Syrau. Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.

Eigenbetrieb Drachenhöhle Windmühle Syrau nutzt einheitliches Erkennungslogo Dachmarke VOGTLAND

SYRAU. Im Zuge der touristischen Destinationsentwicklung Vogtland wurde 2013/14 eine Dachmarke für das Vogtland entwickelt – der zweizeilige grüne Schriftzug VOGTLAND.
Mit der Weiterentwicklung entstand eine erweiterte Anwendung des Logos, dessen Ziel es ist, das Vogtland noch intensiver als offenen und selbstbewussten Wirtschafts- und Lebensstandort im Wettbewerb der Regionen zu positionieren.
Erste Anwender sind der Landkreis, der Verkehrsverbund Vogtland mit der Marke Vogtland Verkehr, die Talsperre Pöhl mit der Marke Vogtland Tourismus, die Stadt Reichenbach mit der Marke Vogtland Kommune sowie die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach e. V. und die Seestern Panorama-Bühne mit der Marke Vogtland Kultur.

Seit 3. August folgt ein weiterer wichtiger touristischer Leistungsträger des Vogtlandes: der Eigenbetrieb Drachenhöhle Windmühle Syrau wird ab sofort mit dem Logo Vogtland Tourismus werben.

Landrat Rolf Keil als stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes Vogtland e. V., unterzeichnete gemeinsam mit der Leiterin der Windmühle Syrau, Frau Heidrun Bauer, die entsprechende Vereinbarung.

Darüber hinaus konnten bereits erste Anwendungen vorgestellt werden. Die Dachmarke Vogtland soll nun kontinuierlich in mehr und mehr Produkte zur Bewerbung der Drachenhöhle und der Windmühle in Syrau eingebunden werden.

Heidrun Bauer, Leiterin der Drachenhöhle Syrau, freut sich, dass in der Region zur gemeinsamen touristischen Vermarktung etwas voran geht: „Seitdem wir als Drachenhöhle und Windmühle Syrau mit dem Tourismusverband Vogtland zusammen arbeiten – und das sind 25 Jahre – geht es immer darum, unsere Region innerhalb Deutschlands bekannter zu machen. Mit dieser Dachmarke Vogtland sind alle Bereiche angesprochen und sie kann von allen Branchen verwendet werden – und das ist endlich ein Schritt in die richtige Richtung. Hoffen wir, dass viele Einrichtungen, Betriebe, Verwaltungen usw. diese Dachmarke in ihren Bereichen nutzen – denn dann, und da bin ich mir ganz sicher, kommen wir aus der Anonymität heraus und werden an Bekanntheit gewinnen.“

Pressemitteilung Tourismusverband Vogtland e.V. @05.08.2017